Nachhaltige Sneaker für Frauen

Filter & Kategorien

Ergebnisse 1 – 30 von 707 werden angezeigt

Ergebnisse 1 – 30 von 707 werden angezeigt

Sneaker – Ein Trend, der nachhaltig bleibt!

Sneaker sind seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Modewelt und aus unserer Garderobe nicht mehr wegzudenken. In den 1940er Jahren wurden sie erstmals als leichte und bequeme Schuhe entwickelt, die als Alternative zu den damals üblichen schweren Arbeitsschuhen dienten. Seitdem sind Sneaker zu einem unverzichtbaren Element eines modernen und lässigen Looks geworden. Auch im Jahr 2023 sind Sneaker in unzähligen Variationen und Farben erhältlich. Ob farbenfrohe Low-Top-Sneaker, klassische High-Top-Sneaker oder futuristische Over-the-Knee-Sneaker – der Trend zu sportlichen Looks ist und bleibt ungebrochen.

Was sich in der Sneakerwelt allerdings nicht verändert hat: Fast Fashion ist out, Fair Fashion ist in fair produzierte Sneaker aus umweltfreundlichen Materialien sind immer gefragter! Der Mode-Dauertrend verbindet sich mit unserem gestiegenen Umweltbewusstsein – und damit wurden nachhaltige Sneaker geboren!

Was macht Sneaker nachhaltig?

Der größte Unterschied zwischen Fair-Fashion- und Fast-Fashion-Sneakern liegt vor allem in der Produktion und den verwendeten Materialien. Fair-Fashion-Sneaker werden aus nachhaltigen Materialien und unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Faire Arbeitsbedingungen bedeutet, dass die Menschen in der Produktion fair bezahlt werden, und auf angemessene Arbeitszeiten und ein sicheres Arbeitsumfeld geachtet wird.

Während der Produktion nachhaltiger Sneaker werden außerdem Ressourcen wie Wasser und Energie eingespart, und es kommen weniger bzw. keine schädlichen Chemikalien zum Einsatz. Während der Produktion nachhaltiger Sneaker wird außerdem noch auf kurze Transportwege zwischen Lieferanten und Produzenten geachtet.

Damit haben nachhaltige Sneaker im Vergleich zu Fast-Fashion-Sneakern einen geringeren ökologischen Fußabdruck. Fast-Fashion-Sneaker werden möglichst schnell und kostengünstig produziert, was häufig dazu führt, dass auf Umweltaspekte und faire Produktionsbedingungen keine Rücksicht genommen wird.

Nachhaltige Sneaker – Die Materialien

Nachhaltige Sneaker werden aus natürlichen, recycelten oder veganen Materialien hergestellt, wie beispielsweise Naturkautschuk, Bio-Baumwolle, Hanf, Jute, umweltfreundlichem Leder (ethischere Herkunft, weniger schädliche Chemikalien, etc.) oder Recycling-Kunststoffen und Metallen.

Jedes Material bringt spezielle Eigenschaften mit sich – gemeinsam haben sie alle, dass sie umweltfreundlicher sind und einen geringeren ökologischen Fußabdruck als konventionelle Sneaker-Materialien haben.

Darauf solltest du beim Kauf nachhaltiger Sneaker achten

Beim Kauf nachhaltiger Sneaker ist es wichtig, einige Kriterien zu beachten, die den Unterschied zwischen konventionellen und nachhaltigen Sneakern ausmachen. 

Erstens ist es wichtig, auf die Materialien zu achten, aus denen die Schuhe hergestellt werden. Bevor du dein neues Paar Sneaker kaufst, schaue dir erst einmal die Materialien an: Achte auf Sneaker, die aus robusten Materialien wie Naturleder, Bio-Baumwolle, recycelten Plastikflaschen und recyceltem Gummi hergestellt wurden, anstatt aus Kunststoff. Bei Leder-Sneakern ist es zudem wichtig zu prüfen, wie dieses Leder behandelt wurde und ob es aus “ethischer Herkunft” stammt. Es ist außerdem wichtig, auf die Einhaltung von Fair Trade-Richtlinien zu achten, und dass die Materialien in umweltfreundlichen Prozessen hergestellt werden.

Zweitens ist es wichtig, dass du beim Kauf auf die Verarbeitung der Sneaker achtest. Je besser die Qualität deiner neuen Sneaker, desto länger kannst du sie tragen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass alle Nähte sauber verarbeitet und fest sind. So kannst du dir sicher sein, dass deine Sneaker bei normaler Nutzung lange halten. 

Ethische Arbeitspraktiken bei der Herstellung sind ebenfalls ein wichtiges Kriterium nachhaltiger Sneaker. Je mehr Zeit, Ruhe, gute Bezahlung und angemessene Arbeitsstunden in der Produktionsstätte herrschen, desto qualitativer sind auch deine neuen Sneaker. Qualität braucht bekanntermaßen ihre Zeit.

Drittens ist die Ästhetik des Schuhs auch sehr wichtig. Trend-Schuhe sind schnell aus der Mode. Am besten investierst du in möglichst zeitlose Modelle, die auch in ein paar Jahren noch modisch sind, und du deswegen auch lange Lust hast sie zu tragen.

Viertens solltest du auf die richtige Passform deiner Sneaker achten. Schlecht sitzende Schuhe führen zu schmerzhaften Füßen, Blasen, und dir vergeht die Lust, deine neuen nachhaltigen Sneaker zu tragen. Je bequemer der Schuh, desto lieber ziehst du ihn an. Logisch! Quäl dich also nicht, und investiere in direkt gut sitzende, umweltfreundliche Sneaker.

Wie du siehst, sind nicht nur umweltfreundliche Materialien und eine faire Herstellung wichtige Kriterien für nachhaltige Sneaker, sondern auch die Qualität und Langlebigkeit. Du solltest deine nachhaltigen Sneaker so auswählen, dass du sie möglichst lange tragen kannst und willst. Denn am Ende des Tages ist jeder nachhaltige Sneaker nicht nachhaltig genug, wenn du ihn nach 2x Tragen wieder “in die Tonne kloppst” und dir ein neues Paar zulegst.

Tipp:  Nur weil ein Teil des Sneakers aus einem umweltfreundlichen Material besteht, muss nicht unbedingt der gesamte Schuh nachhaltig sein! Da ein Sneaker aus vielen verschiedenen Einzelteilen zusammengesetzt wird (Innenmaterial, Sohle, Außenmaterial, etc.) – und jedes Einzelteil aus einem anderen Material sein kann – solltest du hier in den Produktbeschreibungen immer einen Blick auf die Materialzusammensetzung werfen und prüfen, ob wirklich alle eingesetzten Materialien deinen Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit entsprechen.

Beliebte Marken für nachhaltige Sneaker

Einige der beliebtesten Marken für nachhaltige Turnschuhe sind Veja, ekn footwear, ethletic, Beflamboyant, Rice, und Flamingos‘ Life.

Veja

Veja ist eine französische Marke, die 2004 in Paris gegründet wurde. Die Sneaker werden in Brasilien produziert, wobei nur natürliche und nachhaltige Materialien verwendet werden, wie organisches Baumwoll-Canvas, Wildleder und Bio-Baumwolle, die auf nachhaltige Weise angebaut wird. Die Marke ist zudem bekannt für die Verwendung von recycelten Materialien, wie zum Beispiel recycelte Plastikflaschen für die Sohlen ihrer Schuhe. Dies verringert ihren negativen Einfluss auf die Umwelt und hilft, den Verbrauch von Plastik zu reduzieren.

ekn footwear

ekn footwear wurde 2010 in Los Angeles gegründet. Die nachhaltigen Sneaker werden in den USA aus recycelten Materialien wie recycelter Baumwolle, recycelten PET-Flaschen und recycelter Korkfasern produziert. ekn footwear reduziert damit die Umweltbelastung, die ansonsten durch den Einsatz von neuen Materialien entstehen würde. Was uns besonders gut gefällt: Alle nachhaltigen Sneaker von ekn footwear sind vegan, das heißt sie werden ohne die Verwendung tierischer Produkte hergestellt.

ethletic

ethletic ist ein deutsches Unternehmen, das 2006 in Hamburg gegründet wurde. Es produziert seine nachhaltigen Sneaker in Indien unter fairen Arbeitsbedingungen und verwendet nur natürliche und nachhaltige Materialien wie Bio-Baumwolle, organische Baumwolle, Wildleder und recycelte PET-Flaschen. Zudem ist ethletic bekannt für die Verwendung von Fairtrade-zertifizierten Materialien. Das bedeutet, dass ethletic dabei hilft, die Lebensbedingungen der lokalen Gemeinschaften in den Produktionsländern zu verbessern, indem es ihnen faire Bezahlung und Arbeitsbedingungen bietet.

Pssst… Tipp von uns: Bei ethletic findest du eine nachhaltige Alternative zu den klassischen “Chucks”, die dem Original zum Verwechseln ähnlich sieht.

Beflamboyant

Beflamboyant ist eine französische Marke, die 2007 in Paris gegründet wurde. Beflamboyant Sneaker werden nachhaltig in Portugal produziert und verwenden nur recycelte und nachhaltige Materialien, wie recycelte PET-Flaschen, Baumwolle, Wildleder und Bio-Baumwolle. Zudem verwendet Beflamboyant recyceltes Leder, um seine Schuhe herzustellen, was die Umweltbelastung durch neue Materialien verringert und zusätzliches Tierleid vermeidet. Beflamboyant ist verwendet außerdem nachhaltige Farben und Textilien, die auf eine schonende Weise hergestellt werden.

Rice

Rice wurde im Jahr 2003 in Berlin gegründet und produziert nachhaltige Sneaker in Portugal. Sie verwenden recycelte Materialien wie Kork, Leder, Bio-Baumwolle und andere nachhaltigere Materialien, um ihre Sneaker herzustellen. Darüber hinaus arbeitet Rice eng mit lokalen Produzenten zusammen, um sicherzustellen, dass die Produktion so sauber und nachhaltig wie möglich ist. Sie setzen sich zudem für mehr soziale und ökologische Verantwortung ein und unterstützen als Unternehmen weitere nachhaltige Projekte.

Flamingos’ Life

Flamingos‘ Life wurde im Jahr 2018 in Barcelona gegründet und produziert ihre Sneaker in Portugal. Sie verwenden umweltfreundliche Materialien wie recyceltes Plastik, Bio-Baumwolle und andere nachhaltigere Materialien, um ihre Sneaker herzustellen. Darüber hinaus arbeitet Flamingos‘ Life eng mit lokalen Produzenten zusammen, um sicherzustellen, dass die Produktion so umweltfreundlich und nachhaltig wie möglich ist. Sie setzen sich zudem für eine faire und nachhaltige Produktion ein und unterstützen verschiedene soziale und ökologische Projekte.

Nachhaltige Sneaker richtig kombinieren – So geht’s!

Nachhaltige Sneaker gibt es mittlerweile in etlichen angesagten Formen und Farben, und du kannst sie mit vielen verschiedenen Kleidungsstücken kombinieren.

Jedes Outfit wird durch die Kombi mit Sneakern ein bisschen „lässiger„. So kannst du eher feminine und feine Looks, oder ein strenges Business-Outfit, aufbrechen und sportlicher werden lassen. Ein angesagtes „Casual“-Outfit erhältst du beispielsweise, wenn du Sneaker mit einer Jeans, einem T-Shirt und einem Blazer kombinierst. So bist du im Büro, aber auch beim Feierabend-Drink perfekt gekleidet. Für einen lässig-femininen Look kannst du nachhaltige Sneaker mit einem Kleid oder einem Rock kombinieren. Besonders gemütlich und freizeittauglich ist die Kombi aus Oversized-Shirt, Leggings – oder einer weiten Hose – mit deinen Lieblings-Sneakers.

Du kannst Sneaker in verschiedenen Farben oder Basic-Colours haben und ganz nach deinem Geschmack kombinieren. Wenn du nachhaltige Sneakers möchtest, die zu möglichst vielen Outfits passen, empfehlen wir neutrale oder monochrome “Farben”. Ein Paar weiße und ein Paar schwarze Sneaker sind die perfekte Base für viele Outfit-Kombinationen – oder du investierst nur in ein Paar Sneaker, die sowohl Schwarz, als auch Weiß beinhalten. Wenn du auf bunte Sneaker setzt, kannst du darauf achten, dass die darin enthaltenen Farben sich in möglichst vielen Kleidungsstücken in deinem Kleiderschrank wiederfinden. So hast du direkt viele passende Kombinationsmöglichkeiten – und kannst deine nachhaltigen Sneaker ausgiebig tragen.

Aber ganz ehrlich – you do you! Du willst wilde Farb- und Muster-Kombis? Go for it! Alles kann, nichts muss! Wichtig ist nur, dass du all deine Kleidungsstücke und auch deine nachhaltigen Sneaker möglichst oft zum Einsatz bringst, damit dein Kleider- und Schuhschrank auch wirklich nachhaltig ist.

Nachhaltige Sneaker stehen ihren konventionellen Kolleginnen in Sachen Bequemlichkeit und Stil in Nichts nach! Sie sind genauso modern, bequem und stylisch.

Zusätzlich zu ihrem stilsicheren Auftreten haben nachhaltige Sneaker allerdings noch viele positive Eigenschaften für die Umwelt: Einen verringerten CO2-Fußabdruck, Vermeidung von Chemikalien und Wasserverschmutzung während der Produktion, Unterstützung des lokalen Handels und Lieferanten, sowie Einsparungen von Energie und Wasser in der Fertigung.

Nachhaltige Sneaker richtig reinigen und pflegen – So geht’s!

Nachhaltige Sneaker sind nur nachhaltig, wenn du sie auch regelmäßig trägst! Und dabei bleibt eines nicht aus: Deine Sneaker werden irgendwann ganz schön schmuddelig! Mit der richtigen (nachhaltigen) Pflege deiner Sneaker sehen sie aber im Handumdrehen wieder wie neu aus!

Bevor du deine Sneaker pflegst, solltest du sie zuerst gründlich reinigen, um Schmutzpartikel zu entfernen, sonst kann es zu Kratzern im Material kommen. Generell empfehlen wir dir keine aggressiven Chemikalien zu verwenden, um deine nachhaltigen Sneaker zu reinigen und zu pflegen. Das ist besser für das Material und für die Umwelt!

So reinigst du deine nachhaltigen Sneaker richtig:

  1. Lass Dreck & Co. erst einmal trocknen. So lässt er sich leichter entfernen! Es sei denn du bist in Hundekot getreten – in dem Fall kannst du den Schuh umgedreht (mit der Stoff- oder Lederseite dem Wasser abgewandt) unter fließendes Wasser halten, um den Schmutz schnellstmöglich loszuwerden. Zum Entfernen von „normalem“, getrocknetem Dreck empfehlen wir eine entsprechende Schuhbürste zu benutzen, die auf das Material deiner Sneaker abgestimmt ist. Wo die Sohlen recht viel vertragen, kann das Obermaterial doch empfindlicher sein. Lederschuhe solltest du zum Beispiel nicht mit einer zu groben Schuhbürste bearbeiten, da das Leder zerkratzen kann. Baumwoll-Sneaker halten da schon mehr aus, der Stoff kann aber mit der falschen Bürste auch aufrauen und kaputt gehen. Am besten besorgst du dir ein Set mit nachhaltigen Schuhbürsten, in dem für jedes Material die richtige Schuhbürste enthalten ist. Es reicht aber auch schon eine ausgediente Zahnbürste – die ist weich genug, um auch deine nachhaltigen Sneaker zu behandeln (sowohl Leder, als auch Stoff).
  2. Für die umweltfreundliche Reinigung von Sneakern reicht häufig schon Kernseife oder Gallseife und warmes Wasser. Befeuchte einen Schwamm oder ein Tuch mit warmem Wasser, reibe die Kernseife daran, bis du eine gute Menge Seife am Tuch oder Schwamm hast, und behandle damit die Flecken und verschmutzten Stellen an deinem Sneaker. Bei weißen Sneakern solltest du darauf achten, dass weder das Tuch noch der Schwamm abfärbt – sonst kann es zu Abfärbungen auf deinen schönen weißen Sneakern kommen.

Zunge und Innenbereich deiner Sneaker kannst du mit derselben Mischung mit einem Tuch reinigen.

Jetzt, wo deine Schuhe sauber sind, kannst du mit der eigentlichen Pflege beginnen. Für nachhaltige und effektive Pflegeprodukte empfehle ich dir, auf natürliche Inhaltsstoffe zu achten. Die Pflege deiner nachhaltigen Sneaker führt dazu, dass sie lange wie neu aussehen und nicht frühzeitig kaputt gehen.

Zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Pflege deiner Sneaker empfehlen wir dir folgende Punkte zu beachten:

  1. Nachhaltige Leder-Sneaker solltest du regelmäßig mit einem speziellen Schuhlederreiniger pflegen, damit sie lange geschmeidig bleiben und das Leder nicht trocken und rissig wird. Besonders geeignet sind hier Produkte auf Wasserbasis wie beispielsweise der Collonil Organic Protect & Care (unbeauftragte Werbung). Ansonsten sind Wachse wie Bienenwachs sehr gut zur Pflege von Leder geeignet. Trage die Pflegeprodukte mit einem weichen Tuch auf das Obermaterial deiner Sneaker auf und verteile sie gründlich auf allen Stellen.
  2. Auch Kunstleder-Sneaker sollten am besten zweimal pro Jahr mit einer speziellen Schuhcreme behandelt werden, die das Aussehen und die Struktur des Kunstleders erhalten. Ein nachhaltiges Produkt zum Kaufen ist die FAIR ZONE Schuhpomade (unbeauftragte Werbung). Für Nylon und andere synthetische Obermaterialien kannst du aber auch ein anderes mildes Reinigungsmittel aus natürlichen Inhaltsstoffen verwenden. Aus etwas Natron oder Essig mit warmem Wasser verdünnt kannst du deine Kunstleder-Sneaker ebenfalls vorsichtig abwaschen. Eine natürliche DIY-Schuhcreme kannst du zum Beispiel aus Bienenwachs und Zedernholzöl herstellen.
  3. Nach der Pflege mit einer entsprechenden Schuhcreme deiner Kunstleder- bzw. Leder-Sneaker solltest du jede deiner Sneaker – auch die aus Stoff – mit einem entsprechenden Spray vor Nässe und neuem Schmutz schützen. Dazu kannst du deine nachhaltigen Sneaker mit speziellen wasserabweisenden oder wasserdichten Sprays behandeln. Eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Imprägniersprays ist das Organic Protect & Care Schuhpflege veganes Imprägniermittel Imprägnierspray (unbeauftragte Werbung).

Bevor du sie einlagerst bzw. wieder in das Schuhregal stellst, solltest du darauf achten, dass deine Sneaker wieder ordentlich getrocknet sind.

Nachhaltige Sneaker in der Waschmaschine reinigen

Du kannst deine nachhaltigen Sneaker theoretisch auch in der Waschmaschine waschen, sofern es der Hersteller als sicher darstellt. Wir empfehlen dir aber an sich die Reinigung von Hand. Beim Waschen in der Waschmaschine kann es auf Dauer aber zu starken Abnutzungen kommen, die Klebstoffe können sich auflösen und das Material kann rissig werden.

Falls du deine Sneaker trotzdem in die Waschmaschine packen magst, dann verwende zum einen ein umweltfreundliches und nicht zu aggressives Waschmittel (am besten Feinwaschmittel). Auf Hygienereiniger und Weichspüler solltest du verzichten, da sie das Material angreifen können.

Verwende beim Waschen in der Waschmaschine außerdem immer ein entsprechendes Schutznetz speziell für Sneaker (die sind meistens dicker, um eine Art Polsterung zwischen Waschmaschine und Sneaker zu bieten).

Außerdem solltest du deine Sneaker nicht zu heiß waschen, damit sich die Klebstoffe nicht auflösen. 30°C sind absolut ausreichend.

Nach dem Waschen in der Waschmaschine solltest du die Sneaker schnellstmöglich trocknen. Entferne dazu (falls möglich) die Innensohle, stopfe die Sneaker mit alten Zeitungen aus (oder Handtüchern), damit die Feuchtigkeit von Innen aufgenommen wird und stelle sie an einen warmen Ort zum Trocknen.

Nachhaltige Sneaker richtig lagern

Nicht nur die Pflege deiner Sneaker ist wichtig, um sie möglichst lange “wie neu” zu halten. Auch die Aufbewahrung spielt eine große Rolle dabei, die Qualität deiner nachhaltigen Sneaker zu bewahren.

Folgende Tipps kannst du beachten, um deine Sneaker richtig aufzubewahren bzw. zu lagern:

  1. Bewahre deine nachhaltigen Sneaker nach dem Tragen an einem trockenen Ort auf. Sind sie nass geworden, solltest du sie auf eine entsprechende Matte zum Trocknen stellen, die etwas Luft an die Sohle lässt. 
  2. Vermeide es, deine Sneaker zusammen mit anderen Schuhen in dein Schuhregal zu quetschen oder aufeinander zu stapeln. Das führt zu Druckstellen und Knicken, die deine Schuhe direkt ziemlich “benutzt” aussehen lassen. Deine Sneaker sollten nebeneinander mit ausreichend Platz zwischen und neben ihnen gelagert werden. Besonders praktisch zur sicheren Aufbewahrung deiner Lieblings-Sneaker sind Schuhkästen oder Schuhkörbe. 
  3. Lagere deine Schuhe nur im trockenen Zustand in ihrer Box oder im geschlossenen Schuhregal! Lagerst du sie feucht oder gar nass in einem relativ luftdichten Raum, fangen sie an aufzuweichen, gehen damit schneller kaputt und fangen an zu muffen. Not good!

Nachhaltige Sneaker richtig entsorgen

Hast du deine nachhaltigen Sneaker ausgiebig getragen und mehrfach repariert oder zum Schuster gebracht, aber sie sind jetzt doch “am Ende” ihres Produktlebenszyklus angekommen? Dann stehst du jetzt vermutlich vor der Frage, wie und wo du deine irreparablen Sneaker entsorgst.

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, wie du deine kaputten Sneaker entsorgen kannst.

Eines vorweg: Kaputte Sneaker gehören nicht in den Altkleidercontainer!

Irreparable Sneaker kannst du ganz einfach über die Restmülltonne entsorgen.

Wenn du es ganz genau nehmen willst, kannst du die Sneaker aber auch in ihre Einzelteile zerlegen und jedes Teil entsprechend recyceln. Hier ist eine kleine Anleitung zur umweltfreundlichen Entsorgung deiner kaputten Sneakern nach Einzelteilen:

  1. Beseitige erstmal alle losen Sohlen und andere lose Teile wie zum Beispiel Schnürsenkel und alle anderen Teile, die leicht entfernt werden können.
  2. Sortiere alle Teile nach Materialien. Wenn möglich, trenne verschiedene Materialien voneinander, wie Gummiteile, Textilien, Kunststoffe und Metalle.
  3. Recycle die verschiedenen Materialien. Bringe sie beispielsweise zu einer Recyclingstation oder einem lokalen Recycling-Unternehmen in deiner Gegend.
  4. Bringe den Hauptteil des Sneakers zu einer Textilrecycling-Einrichtung. Viele Stadtreinigungsunternehmen bieten heutzutage spezielle Abfallsammelstellen für Textilien an.
  5. Für die Verpackung wende dich an ein Recyclingunternehmen in deiner Stadt. Dort kannst du deine benutzten Verpackungen recyceln lassen.
  6. Für Teile, die nicht recycelt werden können, such dir eine lokale Entsorgungseinrichtung. Sie wird dir helfen, alle anderen Teile des Sneakers sicher zu entsorgen

Dieser Prozess ist sehr aufwändig und mitunter fast nicht umsetzbar. Wir empfehlen dir daher bei wirklich kaputten Sneakern die Entsorgung über die Restmülltonne!