Kategorien
DIY & Upcycling Less Waste

Zero Waste Beauty – Günstiges DIY-Gesichtswasser aus Apfelessig

Beitrag teilen:

Seit einigen Monaten plagt mich meine Gesichtshaut. Sie spannt, hat rote, trockene Flecken und unschöne Pickelchen entwickelt. Ganz untypisch für meine insgesamt eher reine Haut.

Auf der Suche nach einer Lösung bin ich auf Apfelessig gestoßen, und habe dabei festgestellt, dass der offenbar ein echtes Wundermittel ist: Er soll die Haut von trockenen und losen Hautschüppchen befreien. Quasi wie ein Peeling, nur ohne Mikroplastik und Scheuerpartikelchen. Letztere können die Haut auch noch ganz schön reizen. Außerdem soll Apfelessig noch viele weitere Vorteile für die Haut haben:

Die im Apfelessig enthaltenen Vitamine A, B1, B2, B6, C und E sowie Vitamin B9 (Folsäure) sollen die Hauterneuerung unterstützen. Außerdem wirkt Apfelessig entzündungshemmend, desinfizierend und antibakteriell. Unreine, entzündliche Haut wird verbessert und Juckreiz gelindert. Er drosselt außerdem die Talgproduktion der Haut. (Quelle: netdoktor)

Somit ist er nicht nur gut für trockene, sondern auch für unreine und fettige Haut. Er wirkt einfach generell ausgleichend.

Bonus: Die Zutaten für das Gesichtswasser sind super günstig! Manch ein Vitamin C Serum kostet um die 40€. Eine komplette Flasche Apfelessig rund 4€. Daraus kannst du viele Flaschen Apfelessig-Gesichtswasser herstellen. Es ist also definitiv die günstigere Alternative.

Aber wirkt es auch?

Meine persönliche Erfahrung mit Apfelessig Gesichtswasser

Nach meiner Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich Apfelessig als Hautpflege unbedingt einmal testen muss.

Ich habe mir also kurzerhand mein eigenes Apfelessig-Gesichtswasser angemischt, und es über mehrere Tage 2x täglich (morgens und abends) auf Gesicht, Hals & Dekolleté aufgetragen.

Schon nach wenigen Tagen habe ich tatsächlich einen Unterschied bemerkt: Meine Haut wirkte frischer und spannte nicht mehr so stark. Die trockenen, roten Stellen wurden weniger.

Da sich die Haut generell alle 28 Tage erneuert bin ich jetzt natürlich auf die Langzeitergebnisse gespannt. Ich werde meinen Erfahrungsbericht also auf jeden Fall aktuell halten und regelmäßige Updates eintragen.

Apfelessig Gesichtswasser selbst mischen – So geht’s

Apfelessig Gesichtswasser DIY
Du kannst dein Apfelessig-Gesichtswasser aus wenigen Zutaten selbst mischen.

Um dein eigenes Gesichtswasser aus Apfelessig zu mischen brauchst du nur sehr wenige Zutaten. Und zwar: Apfelessig und Wasser. That’s it. 🙂

Wichtig ist, dass der benutzte Apfelessig naturtrüb (also möglichst unverarbeitet) und bio (also frei von Pestiziden) ist. Das Wasser kannst du direkt aus der Leitung nehmen, oder du verwendest destilliertes oder Mineralwasser.

Apfelessig Gesichtswasser für unreine Haut

Für ein starkes Gesichtswasser gegen fettige und unreine Haut kannst du folgendes Mischverhältnis nehmen:

  • 50 ml Wasser
  • 50 ml Apfelessig (naturtrüb & bio)

Die Zutaten in eine Flasche abfüllen, gut schütteln, und 1-2x täglich auf das gewaschene Gesicht, Hals & Dekolleté auftragen. Entweder direkt mit sauberen Händen, oder mit einem wiederverwendbaren Gesichtspad.

Apfelessig Gesichtswasser für trockene und sensible Haut

Falls du noch nie ein Säurepeeling gemacht hast, oder deine Haut besonders trocken und empfindlich ist, kannst du dich erst einmal mit diesem Mischverhältnis an die Behandlung mit Apfelessig-Gesichtswasser rantasten.

Für eine milde Mischung brauchst du:

  • 1 TL Apfelessig
  • 1 Tasse Wasser

Mische beides wieder in einer sauberen Flasche oder einem kleinen Einmachglas (mit Deckel) und trage die Mischung erstmal 1x täglich auf dein gewaschenes Gesicht, Hals & Dekolleté auf.

Wenn du alles gut verträgst, kannst du das Mischverhältnis nach und nach angleichen.

Nach der Anwendung deines Apfelessig-Gesichtswassers kannst du deine gewohnte Pflege auftragen.

Kleiner Tipp aus der Community: Füge deiner Mischung noch 10 Tropfen Orangenblütenwasser hinzu. Das wirkt ebenfalls antibakteriell und pflegend.

DIY Apfelessig Gesichtswasser selber machen

Wichtige Hinweise zur Verwendung von Apfelessig als Gesichtswasser

Durch die enthaltene Säure im Apfelessig benötigt die Haut eine extra Dosis Sonnenschutz!

Es ist also dringend notwendig tagsüber eine Tagescreme mit SPF (Sonnenschutzfaktor) aufzutragen.

Außerdem solltest du deine Hautprobleme immer erst mit einem Hautarzt abklären, um Krankheiten auszuschließen.

Und keine Sorge: Der Essiggeruch ist erst einmal da, verschwindet aber super schnell wieder. Du rennst also nicht den ganzen Tag mit einer sauren Essig-Fahne durch die Gegend. 🙂

❤ Sharing is caring ❤

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne auf Pinterestinstagram oder Facebook und verwende dazu gerne die Grafiken aus dem Text. Oder versende den Beitrag direkt an einen interessierten Menschen per Whatsapp.

Erzähl mal: Hast du Apfelessig auch schon mal zur Pflege verwendet? Wie waren deine Erfahrungen damit?🧡 Schreib es uns gerne mal in die Kommentare oder besuche uns auf Instagram (@fairlis.de) und sag Hallo! Wir freuen uns, dich dort zu sehen!

Teile diese Grafik gerne auf Pinterest. 🙂

Von Caro

Hej Du. schön, dass du hier bist! Ich bin Caro, 30 Jahre jung, aus Karlsruhe. Ich habe eine Leidenschaft für Nachhaltigkeit, Umweltschutz, vegane Ernährung, Tiere und Pflanzen. Ich stecke hinter den Beiträgen auf fairlis.de und möchte dir gerne helfen, viel Wissen, Tipps und Inspirationen rund um das Thema Nachhaltigkeit zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.